Termine 2015

    Bluepingu e.V. organisiert als Teil des Bündnisses BioInDerStadt nun schon zum 5. Mal die Veranstaltungsreihe "BIOFACH trifft Nürnberg im Nürnberger Rathaus und im Kunst- und Kulturquartier.

    "Essen als Lebenslust ist das Thema der diesjährigen Eventreihe. Es erwartet Sie eine spannende Diskussion u.a. mit der bekannten Starköchin Sarah Wiener, das Saatgut-Festival und zwei Filmpremieren in der Agenda 21 Kinoreihe.

  • 11. Februar Essen als LebensLUST
    Auftaktveranstaltung mit Sarah Wiener (Starköchin & Unternehmerin), Ursula Hudson (Slow Food Deutschland) und Kathrin Hartmann (Buchautorin und Journalistin), siehe Faltblatt
    Ort: Historischer Rathaussaal Nürnberg (U-Bahn-Linien U1 und U11: Haltestelle Lorenzkirche, Bus-Linien 36, 46 und 47: Haltestelle Rathaus)

  • 14. FebruarSaatgut-Festival
    Saatgut-Festival mit Vorträgen und Ausstellungen, dem Markt der Vielfalt und Verköstigung, siehe Faltblatt
    Ort: K4 im Künstlerhaus Nürnberg (U-Bahn alle Linien, Straßenbahn-Linien 5, 7, 8 und 9, DB: Haltestelle Hauptbahnhof)

  • 2. Dinkelsbühler Samenfest mit Bio-Saatgutbörse am 8. März 2015
    “Es geht um nichts weniger als um einen grundsätzlichen Wandel” schrieb die FLZ über die Auftaktveranstaltung der regionalen Arbeit der Permakulturfreunde Hesselberg / Klimaschutzdorf e.V. - das erste Samenfest in Dinkelsbühl am 21. April 2013. Das Anliegen der Arbeit der Permakulturfeunde ist tatsächlich ein grundsätzlicher gesellschaftlicher und umweltpolitischer Wandel in unserer Region hin zu mehr Sensibilität für das Miteinander von Mensch und Natur. In den letzten Jahren hat die Dinkelsbühler Gruppe aktiv daran gearbeitet, in der Region Wissen über Permakultur zu verbreiten und in der Stadt Dinkelsbühl das ein oder andere Zeichen zu setzen. Im Oktober letzten Jahres schaffte die Gruppe mit dem “Turmalin – Raum der Begegnung” in der ehemaligen Hauptschule erstmals auch einen physischen Anlaufpunkt für Ihre “Transitionarbeit”. Dieses Jahr werden wieder einige Veranstaltungen des Vereins das Dinkelsbühler Stadtleben bereichern.
    Den Auftakt 2015 bietet nun das “2. Dinkelsbühler Samenfest” mit Bio-Saatgutbörse am Sonntag den 8.März 2015. Das Fest möchte über die Züge der europäischen Saatgutpolitik aufklären und einfache, für jeden umsetzbare Alternativen zur Erhaltung unserer Biodiversität und der gesunden Vielfalt unserer Nahrung aufzeigen. Das Samenfest im kleinen Schrannensaal und dessen Vorplatz ist ab 10:00 Uhr für Gäste mit einem bunten Programm geöffnet. Der Eintritt ist frei!
    Das genaue Programm und weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen. Informationen gibt es auch auf der Website
    www.samen-des-wandels.de oder unter info@samen-des-wandels.de

  • Herzliche Einladung zum Frühjahrstreffen der Weltläden und Welthandelsgruppen in Nordbayern
    Vortrag und Diskussion mit Dr. Harald Klimenta zu den geplanten Freihandelsabkommen (TTIP, CETA, TiSA).
    Am Samstag, 14. März 2015 in der Kulturmanufaktur KOFFERFABRIK in Fürth. Die Tagung ist für alle offen, Anmeldung erforderlich.
    Für weitere Informationen siehe Einladung.

  • TTIP Aktionstag - Demo am 18. April
    Agrarbündnis Nürnberg

    11:00 Versammlung am Jakobsplatz in Nürnberg und Start des Demonstrationszugs zum Heimatministerium am Lorenzer Platz
    Vom Jakobsplatz über die Karolinenstraße zum Lorenzer Platz

    12:00 Kundgebung vor dem Heimatministerium am Lorenzer Platz
    Es sprechen Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister von Nürnberg
    Richard Mergner, BUND Naturschutz
    Gesprächsrunden mit: Isabella Hirsch, Abl Franken, N.N. attac Nürnberg, Frank Braun, BLUEPINGU, Karin Deraed, Brot für die Welt, Stephan Doll, DGB Region Mittelfranken, Andrea Dornisch, Zivilcourage Schwabach

    Siehe auch Plakatentwurf

  • Das nächste bgrf-Treffen findet am 5. Mai 2015, 19:00 Uhr im „Andalusischen Hund“ in Fürth statt.

  • Vortragsveranstaltung in Roßtal: Was haben TTIP und CETA mit den Kommunen zu tun?
    Herr Neurohr spricht am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 19.30 Uhr über Auswirkungen der Freihandelsabkommen insbesondere TTIP und CETA für die kommunale Selbstverwaltung, die kommunale Daseinsvorsorge, die regionale Wirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz, Arbeitnehmerrechte, soziale Marktwirtschaft und unsere Demokratie.
    Herr Neurohr ist Dipl.-Ing. für Städtebau und Landesplanung, langjähriger Personalratsvorsitzender der Kreisverwaltung Recklinghausen und Buchautor: „Ist Europa noch zu retten?“ Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen und Vorträge zu sozialen und ethischen Themen und zeichnet sich durch gewerkschaftliches und vielfältiges zivilgesellschaftliches Engagement aus.
    Ev. Gemeindehaus in 90574 Roßtal, Rathausgasse 8
    Siehe Plakat

  • Kul.tour`. 15 Stoppt TTIP, CETA, TISA !
    gastiert am Donnerstag, den 7. Mai von 17 Uhr bis 20 Uhr auf der Kleinen Freiheit in Fürth.
    Mit dabei sind: Arnulf Rating Kabarettist, Eisi and Band, Jongleur von poco loco und Redner von attac, BUND, Verdi etc.
    Sie alle klären auf kreative Weise über die Interessen hinter TTIP, CETA und TISA auf. Welche Auswirkungen sind in welchen Bereichen absehbar? Wer sind Gewinner, wer Verlierer dieser weiteren Runde der Globalisierung?
    Eintritt frei, Veranstalter: Bündnis Fürth Stadt und Land Stoppt TTIP, CETA, TISA !
    Siehe Plakat

  • Aufruf zur G7-Demo am 4. Juni 2015 in München: TTIP & CETA stoppen!
    Klima retten! Armut bekämpfen!

    Anfang Juni kommen die Staats- und Regierungschefs der führenden Industriestaaten zum G7-Gipfel zusammen.
    Weiträumig abgeschottet von der Öffentlichkeit trifft sich der exklusive Club im Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen. Die G7 repräsentieren nur etwas mehr als 10 Prozent der Weltbevölkerung. Sie bestimmen aber mit ihrer Politik neoliberaler Globalisierung die Lebensrealitäten der Menschen auf dem ganzen Globus. Die G7 stärken die Macht von Großkonzernen und Finanzmarkt-Akteuren, statt sie endlich in die Schranken zu weisen - und die Globalisierung im Sinne der Bürger/innen zu gestalten.

    Weitere Informationen zur Demo unter folgendem link.

  • TTIP & CETA STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!
    Großdemonstration am 10. Oktober in Berlin.
    Weitere Informationen zur Demo unter folgendem link.

  • Fortbildungsveranstaltung: Agrogentechnik und Patente auf Saatgut
    Über Strategien der Gentechnikindustrie, Patente auf Leben, Freihandelsfallen und was wir dagegen tun können.
    Am Samstag, den 24.10.2015 in München von 10:00 - 17:00 Uhr im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80 Rgb, Saal E01
    Für weitere Informationen zur Veranstaltung siehe Faltblatt.